Presseinformationen

29. 11. 2018

VGP NV (‚VGP’ oder ‚die Gruppe’) erwirbt ein vermietetes Lagergebäude im österreichischen Graz. Das neue Lager mit rund 17.000 qm vermietbarer Fläche wird laut entsprechendem Vertrag von einen renommierten Automobilzulieferer langfristig genutzt. Zusätzlich umschließen die Vereinbarungen auch ein neun Hektar großes Entwicklungsareal.

Dazu Jan van Geet, CEO von VGP: „Wir sind sehr zufrieden mit dieser Transaktion – sie markiert den Startpunkt für unseren Markteintritt in Österreich, der bislang von Deutschland aus gesteuert wurde.
Lesen Sie mehr

26. 11. 2018

VGP NV (‚VGP’ oder ‚die Gruppe’) informiert im Rahmen einer Quartalsveröffentlichung über die Geschäftsentwicklung vom 1. Juli 2018 bis zum 31 Oktober 2018.

Dazu Jan van Geet, CEO von VGP: „Wir registrieren weiterhin sehr positive Trends für uns in den Märkten Europas, in denen wir aktiv sind. Im vergangenen Quartal haben wir die günstige Marktlage genutzt, indem wir das Mango-Gebäude in Spanien veräußert und das Risikoprofil der Gruppe optimiert haben. Die Bruttoerlöse wurden in den Kauf neuer Grundstücke sowie in unsere Entwicklungspipeline investiert. Zudem haben wir erfolgreich eine Anleiheemission realisiert und in diesem Kontext unser Fälligkeitsprofil signifikant verlängert. Wir verfügen über eine ausgesprochen solide Bilanz und haben die Mittel für zukunftssichernde Investitionen.“

Ferner führt Jan Van Geet aus: „Für Amazon entwickeln wir ein zweites, bei endgültiger Fertigstellung bis zu 80.000 Quadratmeter großes Logistik- und Lagerzentrum in unserem erweiterten Park in Göttingen, während BMW einen Vertrag über die Errichtung eines neuen Lagergebäudes in unserem VGP Park in Parsdorf bei München unterzeichnet hat. Der Autobauer will dort eine Lagerhalle für sein Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) einrichten, wenn alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen. Unsere Grundstücke sind und bleiben unser wichtigster Asset. Wir konnten die Entwicklungsfläche durch Zukäufe strategisch wichtiger Grundstücke in ganz Europa einschließlich Spanien, Italien, Rumänien, Deutschland, der Tschechischen Republik sowie der Slowakei erweitern.“

„Unsere neue Matrix-Organisation wurde erfolgreich implementiert und unsere Aktivitäten in den einzelnen Ländern werden jeweils von einem engagierten Team gesteuert, unterstützt von zentralen Funktionen wie CIO Office, Group Control, Investor Relations und Marketing. Diese schlanke Organisationsstruktur ist die Basis dafür, dass wir unsere Ziele erreichen können“, schließt Jan Van Geet.

Die Gruppe wächst weiter und wird bald eine Niederlassung in Portugal eröffnen. Damit ist VGP in nunmehr 12 europäischen Ländern vertreten. Das Land bietet attraktive Potenziale, und es sind bereits erste Slots in Lissabon und Porto avisiert.

Lesen Sie mehr

13. 09. 2018

Im VGP Park Berlin-Ludwigsfelde gibt es neue Mieter: Zum einen hat der globale Immobiliendienstleister CBRE 20.000 m² Hallen- und 700 m² Bürofläche an die Defshop GmbH vermittelt. Das 2006 gegründete Unternehmen ist einer der größten Onlinehändler für Streetwear. Beginn des langfristigen Mietverhältnisses war der 1. Juli.

Bereits Ende Juni bezog die LILLYDOO GmbH aus Frankfurt am Main eine neue Halle mit 6.000 m² Mietfläche. LILLYDOO produziert und vertreibt Babypflegeprodukte wie Windeln, Feuchttücher und Wickelunterlagen. Das Unternehmen setzt auf hohe Qualität, Hautfreundlichkeit und umweltverträgliche Materialien. Die hautfreundlichen Babypflegeprodukte sind bereits in sieben Ländern erhältlich und können online in einem jederzeit kündbaren Abo-Modell bequem nach Hause bestellt werden. In der angemieteten Halle steht eine Erweiterungsfläche von rund 3.400 m² zur Verfügung, die VGP in den nächsten Monaten für LILLYDOO ausbauen wird.

Auch der Sportartikelhersteller Decathlon hat sich für den VGP Park Berlin entschieden: Seit kurzem wird ein neues Logistikzentrum mit einer Lager- und Bürofläche von insgesamt ca. 45.000 Quadratmetern errichtet. Ab Frühjahr 2020 wird Decathlon von hier die Warendistribution für den ganzen Nordosten Deutschlands steuern.

Die Flächen im VGP Park befinden sich in der Parkallee in Ludwigsfelde, im Industriegebiet Brandenburg Park und wurden spekulativ entwickelt. Das Industriegebiet Brandenburg Park zeichnet sich besonders durch seine verkehrsgünstige Lage aus. In unmittelbarer Nähe befinden sich die B101 und der Berliner Ring, über welchen das Berliner Stadtzentrum gut zu erreichen ist. Insgesamt werden auf einem Gelände von 34 Hektar 160.000 m² Logistikflächen eingerichtet. VGP entwickelt hier weitere Hallenflächen auf Vorrat. Bisher nutzt unter anderem das Einzelhandelsunternehmen Lidl eine 54.000 m² große Halle als Logistikzentrum für den Online-Versandhandel.

VGP baut nach Maß und Kundenwunsch in Bischofsheim

VGP sucht und plant auch Flächen speziell auf Kundenwunsch. Die Projektentwicklung und der Bau der Logistikimmobilien werden dann von Anfang an speziell auf die Bedürfnisse des künftigen Mieters zugeschnitten. So hat VGP kürzlich neue Grundstücksflächen in Bischofsheim im Kreis Groß-Gerau für die Bettmer GmbH gekauft und projektiert. Bettmer ist das führende Multi-Channel-Unternehmen für Werbeartikel und gehört zur Printus-Gruppe, dem Marktführer im deutschen Markt im Bereich Bürobedarf. Der Vertrieb der Produkte und Dienstleistungen erfolgt über verschiedene Vertriebskanäle: Kataloge, Onlineshops und Key Account. VGP wird ein Gebäude mit einer Mietfläche von 6.650 m² entwickeln. Davon sollen 2.200 m² als Bürofläche genutzt werden. Der Baubeginn ist für September 2018 angesetzt; einziehen möchte Bettmer voraussichtlich im Mai 2019. Wie bei anderen VGP Parks auch, sind die Flächen strategisch günstig gelegen: zirka 20 Kilometer vom Flughafen Frankfurt am Main entfernt und nahe der A60 und A671.

FMS wird neuer Mieter im VGP Park Leipzig

Mit dem Unternehmen FMS Fieldmarketing + Sales Services GmbH aus Leipzig kommt ein neuer Mieter Ende des Jahres in den VGP Park Leipzig, Das auf Personaldienstleistungen und Verkaufsförderung spezialisierte Unternehmen wird eine Halle mit 2.300 m² Lagerfläche und circa 190 m² Büroflächen langfristig anmieten. Im VGP Park Leipzig stehen noch 12.500 m² Mietfläche zur Verfügung, die individuell nach Kundenwunsch entwickelt werden können. Der Logistikpark liegt an der Maximilianallee in der Nähe der Leipziger Messe und nur 5 km vom Stadtzentrum entfernt.

VGP Park Hamburg voll vermietet

Die Logistikflächen in Hamburg und im Umland der Hansestadt werden anhaltend stark nachgefragt. Davon profitiert auch der VGP Park Hamburg, der seit kurzem voll vermietet ist. Der Logistikpark befindet sich in Rade, nur 20 km südwestlich von Hamburg, strategisch günstig an der A1 nach Bremen gelegen. Mit 62,5 Hektar Grundstücksfläche und einer Gesamtmietfläche von 277.000 m² ist es der größte VGP Park in Deutschland. Während Geodis, einer der führenden Logistikdienstleister in Europa, seinen Mietvertrag verlängert hat, nimmt die vermarktende Erzeugergenossenschaft Landgard, mit Hauptsitz in Straelen-Herongen, im Herbst dieses Jahres einen neuen Distributions- und Reifestandort in Betrieb.


23. 08. 2018

  • Rekordgewinne in Höhe von 74,8 Mio. Euro (+12,3 Mio. Euro gegenüber dem ersten Halbjahr 2017)
  • Jährliche Mieteinahmen von insgesamt 18,5 Mio. Euro durch neue und erneuerte Mietverträge; davon entfielen 15 Mio. Euro jährliche Mieteinnahmen auf die Vereinbarung neuer Mietverträge über eine Gesamtmietfläche von 264.000 m². Bestehende Mietverträge über eine Gesamtmietfläche von 68.000 m² wurden in Höhe von 3,5 Mio. Euro jährlicher Mieteinnahmen erneuert - Die unterzeichneten jährlichen Mietvereinbarungen entsprechen 96,8 Mio. Euro bzw. 1,9 Mio. m² vermietbarer Fläche. Das macht eine Steigerung um 14,7 Prozent seit Dezember 2017 aus.
  • Erwerb von 654.000 m² neuen Entwicklungsflächen. Sicherung weiterer Grundstücke über 1.439.000 m² mit Optionsrecht vorbehaltlich der Genehmigungen zum Erwerb der Flächen innerhalb der kommenden zwölf Monate. Damit verfügt VGP über Entwicklungsflächen von insgesamt 3.335.000 m² per 30. Juni 2018 (im Vergleich zu 3.261.000 m² Ende Dezember 2017).
  • Insgesamt 12 Projekte mit 307.000² Mietfläche realisiert, weitere 22 Projekte mit 455.000 m² künftiger Mietfläche befinden sich im Bau.
    • Viertes Closing für das Joint Venture VGP European Logistics mit einem Volumen von über 400 Mio. Euro und einem generierten Nettoerlös von 289,7 Mio. Euro.
  • Aufgrund der aktuellen geografischen Expansion und dem beschleunigten Wachstum der Entwicklungsaktivitäten überprüft VGP derzeit seine Finanzierungsstrategie, um einschätzen zu können, wie die zukünftige Entwicklungspipeline am effektivsten finanziert werden kann. Die untersuchten Alternativen beinhalten unter anderem die mögliche Ausgabe neuer Anleihen.
  • Die zuvor angekündigte Dividendenausschüttung über 35,3 Mio. Euro (1,90 Euro je Aktie) mit einer Bruttodividendenrendite von 3,1 Prozent wurde am 16. Mai 2018 ausgezahlt.

Jan Van Geet, CEO der VGP-Gruppe: „Wir sind sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen. Unsere Pipeline für zukünftige Projekte bleibt robust und wir machen gute Fortschritte, was die Identifizierung, Sicherung und den Kauf zusätzlicher Grundstücke angeht. Dies sollte unsere Entwicklungsaktivitäten mittel- und langfristig weiterhin unterstützen. Ende Juli 2018 haben wir unsere ersten Grundstücke in den Niederlanden erstanden und in Italien werden wir mehrere Grundstücke in Top-Lagen in der zweiten Jahreshälfte 2018 kaufen.“

Jan Van Geet fügt hinzu: „Die erfolgreiche Beschaffung neuer Grundstücke – der Treiber für unsere Entwicklungen – die positiven Rahmenbedingungen des Marktes und die neu erschlossenen geografischen Regionen sollten das Tempo der Entwicklungsaktivitäten innerhalb der nächsten zwölf bis 18 Monate beschleunigen. Wir haben daher unser Team vergrößert und die Teamstruktur entsprechend angepasst. Ich glaube, dass das gesamte Team bereit und motiviert ist, die neugesetzten Ziele zu erreichen.“

Highlights
Die Gruppe kann auf ein starkes Wachstum in all ihren aktiven Märkten zurückblicken. Die Erlöse stiegen in der ersten Jahreshälfte auf 74,8 Mio. Euro – ein Plus von 19,7 Prozent im Vergleich zur selben Periode im Vorjahr. Zudem wurden Netto-Bewertungsgewinne auf das Portfolio von 61,7 Mio. Euro verzeichnet.

Das Portfolio der Gruppe hat sich in der ersten Jahreshälfte weiterhin gut entwickelt. Es ist sowohl im Wert als auch hinsichtlich der physischen Größe gewachsen. Der Wert der unterzeichneten jährlichen Mietvereinbarungen steht aktuell bei 96,8 Mio. Euro . Dies entspricht 1,901,597 m² vermietbarer Fläche (Stand: Ende Juni 2018). Die Steigerung gegenüber dem 31. Dezember 2017 beträgt 14,7 Prozent. Von der Gesamtfläche gehören 566.474 m² zum eigenen Portfolio (648.474 m² zum 31. Dezember 2017) und 1.335.123 m² zum Joint Venture VGP European Logistics (1.009.940 m² zum 31. Dezember 2017).


Erfolgreicher Start in den Beneluxstaaten und Italien
Die Gruppe erweiterte ihre geografische Präsenz in Westeuropa mit der Eröffnung neuer Büros in den Beneluxstaaten und Italien. In den Niederlanden wurden Ende Juli 2018 erste Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 267.013 m² erworben. In Italien wurden Absichtserklärungen für den Erwerb eines 247.000 m² großen Grundstücks in Mailand, eines 179.000 m² großen Grundstücks in Verona und eines 130.000 m² großen Grundstücks in der Nähe von Bergamo unterzeichnet.

Viertes Closing des VGP European Logistics Joint Venture
Durch das vierte Closing mit dem VGP European Logistics Joint Venture konnte ein signifikanter Anteil des investierten Eigenkapitals an das Unternehmen zurückgeführt werden. Die Transaktion mit VGP European Logistics Joint Venture Ende April hatte ein Volumen von über 400 Mio. Euro und generierte einen Nettoerlös von 289,7 Mio. Euro. Die Erlöse wurden für die Rückzahlung kurzfristiger Bankdarlehen und die Auszahlung der Dividende (insgesamt 108,6 Mio. Euro) eingesetzt. Der Restbetrag wird derzeit in VGPs Entwicklungspipeline reinvestiert, um das Geschäft weiterhin auszubauen.

Verschuldungsgrad des Konzerns bleibt auf konservativem Niveau
Der Verschuldungsgrad des Konzerns sank zum 30. Juni 2018 auf 33,8 Prozent (42,3 Prozent zum 31. Dezember 2017). Der Nettoerlös aus dem vierten Closing mit dem Joint Venture VGP European Logistics führte zu einem deutlichen Anstieg des Umsatzes, was sich positiv auf die Nettoverschuldung des Konzerns auswirkte. Die Nettoverschuldung zum 30. Juni 2018 betrug 352,8 Mio. Euro gegenüber 436,6 Mio. Euro zum 31. Dezember 2017.
Die vollständige Pressemitteilung zum Halbjahresergebnis auf Englisch finden Sie hier (VGP Website/Investor Relations/News).

Lesen Sie mehr

11. 05. 2018

Diegem (Belgien), 11. Mai 2018 – VGP eröffnet Büros in Italien und Benelux und gibt Änderungen im Management sowie die Geschäftsergebnisse des ersten Quartals 2018 bekannt.[1]

Jan Van Geet, Geschäftsführer der VGP Gruppe, fasst das erste Quartal 2018 zusammen: „Mit der Sicherung von Mieteinnahmen in Höhe von 10,4 Millionen Euro hatten wir einen sehr guten Start in das Geschäftsjahr 2018. Die Nachfrage nach Mietflächen ist in all unseren Märkten hoch, weitere neue Mietverträge stehen kurz vor der Unterzeichnung, so dass sich unsere Mieteinnahmen weiter erhöhen werden. Derzeit befinden sich 26 neue Bauprojekte in der Entwicklung, die bei Vollausbau und Vermietung jährlich weitere 24,1Millionen Euro Mieteinnahmen generieren. Im ersten Quartal haben wir neue Büros in Italien und den Benelux-Ländern eröffnet. Zurzeit laufen abschließende Verhandlungen zum Erwerb erster Grundstücke in diesen neu erschlossenen Märkten. Für unsere Teams konnten wir eine Reihe von erfahrenen und hochqualifizierten Mitarbeitern gewinnen, mit denen wir unsere Wachstumsziele auch künftig weiter realisieren können.“

Lesen Sie mehr

Pressekontakt

Meike Hansen

c/o FleishmanHillard Germany GmbH


Hanauer Landstraße 182 A Frankfurt am Main